verstehen. klären. kommunizieren.
 
 


AKTUELLES


Hier finden Sie Informationen zu kommentierungswerten oder interessanten Sachverhalten, zu CORONA, zu Urteilen und sonstigen Gerichtsentscheidungen aus den Rechtsgebieten Gesellschaftsrecht, Zivilrecht und Verwaltungsrecht.






Zurück zur Übersicht

04.12.2020

Dannenröder Forst- offener Brief - an Redaktion "hessenschau-ticker" v. 04.12.2020, unangemessene Berichterstattung für öffent.rechtlichen Sender

Ein offener Brief: an die „hessenschau-(ticker)-Redaktion“ v. 04.12.2020

leider ist die Berichterstattung nicht nur einseitig, sondern tendenziös. Und das bei einem durch Gebühren finanzierten öffentlich-rechtlichen Sender! Traurig …………daher


- Siehe die einseitige Berichterstattung heute in der “hessenschau-(ticker“) vom 04.12.2020 zum „Dannenröder Forst“.
-
- Das hier seit Wochen rechtswidrige Aktionen der selbst ernannten „Klima-Aktivisten“ stattfinden;
- Daneben noch passive und aktive Gewalt gegen die Einsatzkräfte und die Forstarbeiter, die ohne den Schutz der Polizei-Einsatzkräfte gar nicht hätten ihrer Arbeit nachgehen können.
- Das ist ein Skandal und eine Verhöhnung unseres Rechtstaates. Die dortigen passiven und aktiven Gewaltaktionen der „Aktivisten“ waren nicht mehr legitim und schon gar nicht legal!
- Bauen von Baumhauskonstruktionen, Tipots, Spannen von Seilen, Bewerfen der Einsatzkräfte mit Kot, Stahlkugeln, Pyrotechnik, sich um Bäume wickeln, kleben etc, Menschen in Lebensgefahr bringen; Beschädigung von Forstmaschinen etc. ist alles illegal und rechtswidrig.
- Zu Wort kommen in der hessenschau-ticker (siehe oben) v. 04.12.2020 nur die Selbst oder „Fremd-Ernannten-Klimaaktivisten“- heute Frau Neubauer-
-
- Letztendlich wurde den aktiven und passiven Gewalttätern auch noch gedankt- unfassbar! Und noch nicht mal kritisch von den Redakteuren hinterfragt.

Wer dankt den Einsatzkräften und Forstarbeitern für ihre Arbeit unter lebensgefährlichen Bedingungen?

- Fakt ist, dass der dieses kleine Teilstück vom Dannenröder Forst von lediglich 27 ha von den aktiven und passiven Gewalt-Aktivisten und sonstigen „Prominenten“ (Fr. Rakete, Neubauer, Hr. Levit etc) instrumentalisiert wurde.
- Der Dannenröder Forst selbst ist über 1000 ha groß und wird natürlich erhalten. Der Eingriff in die 27 ha wird durch naturschutzfachliche Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen in Form von Ersatzaufforstungen, Waldumbau etc auf ca 800 ha Fläche mehr als überkompensiert!
-
- Zur heutigen „Stellungnahme“ von Fr. Neubauer in der hessenschau vom 04.12.2020 : Interessant wäre doch mal zu erforschen, was diese sog. „Aktivisten“ tatsächlich im täglichen Leben für den Klimaschutz, die Ökologie, unsere Lebensgrundlagen und Ökosysteme tun ?!
- Wie bewegen sie sich fort? Art und Umfang der benutzten Verkehrsmittel?
- Was konsumieren sie? Welche Art von Lebensmitteln, Kleidung,Technik, Urlaub etcetera ..

- Und: Wo sind diese „Aktivisten“ wenn es wirklich um klimaschädliche Einrichtungen, wie es zum Beispiel die sog. Gas-Verdichterstationen sind, geht?

Die „hessenschau“ a.a.O. hat ihren öffentliche-rechtlichen Auftrag nicht erfüllt. In der Schule würde man der o.g. hessenschau mitteilen: setzen, 6, ungenügend! Klassenziel leider nicht erreicht.



l










Zurück zur Übersicht





 
 
E-Mail
Anruf
Karte